Die Motorrad-Ausbildung

Eine Übersicht, aufgelistet nach Kategorien:
Kategorie A1 ab 16 Jahren
Kategorie A1 ab 18 Jahren
Kategorie A beschränkt auf 25 kW
Kategorie A unbeschränkt

Kategorie A unbeschränkt

Direkteinstieg ab 25 Jahren oder 2 Jahre Fahrpraxis A beschränkt

Wenn du bereits im Besitz der Kategorie B bist oder Direkteinstieg in die Kat. A: Da kannst du zur Kategorie A (beschränkt auf 25 kW)* klicken, weil die Ausbildung genau gleich ist. Das Prüfungsfahrzeug muss nun aber mind. 35 kW* Leistung (nach Fahrzeugausweis) haben.
Falls du noch keinen Ausweis B oder A1 hast (Direkteinstieg), musst du natürlich zuerst die Theorieprüfung machen und mit dem gültigen Lernfahrausweis auch den Verkehrskundeunterricht (VKU) besuchen. Wer bereits im Besitz der Kat. A beschränkt ist (Fahrprüfung nach 1.4.2003), kann nach 2 Jahren klagloser Fahrpraxis ohne Ausbildung und Prüfung die unbeschränkte Kat. A beantragen. Eine freiwillige Weiterbildung mit dem nun stärkeren Motorrad ist hier sicher zu empfehlen.
Wer bereits im Besitz der «alten» Kategorie A1 ist oder mit dem neuen Kreditkausweis den A beschränkt erhalten hat (Fahrprüfung vor dem 1.4.2003), kann nach 2 Jahren oder ab 25 Jahren ohne vorgeschriebene Ausbildung die Fahrprüfung mit einem Motorrad mit mehr als 40 kW* Leistung absolvieren. Das Ausbildungsprogramm kann sehr verschieden sein. Entscheidend ist die mit dem Kat. A-1 absolvierte Ausbildung.
Wer keine motorradspezifische Ausbildung gemacht hat, sollte das ganze Programm durchlaufen - wie bei der Kat. A (beschränkt) beschrieben - damit zum Einen die Prüfung kein Problem wird und zum Andern eine gute Basis zum sicheren Fahren gelegt wird.
So oder so, sollten wir die Sache am Telefon besprechen um eine individuell angepasste Ausbildung festzulegen.

Wenn du bereits im Besitz der Kategorie A1 bist: Die theoretischen Bereiche (Basistheorie und VKU) sind bereits erledigt.  Bei mir sieht dieses Programm folgendermassen aus:

Grundkurs 2A (2 Std. Einzelunterricht oder in Kleingruppe)
Mit dem nun schwerern Motorrad trainieren wir zuerst deinen Umgang im Langsambereich, der Notbremsung und auch dein Verhalten im Verkehr.
Grundkurs 3.
Danach machen wir eine Doppellektion Fahren im Verkehr (Verkehrsupdate) und Prüfungsvorbereitung (einzeln oder in 2er Gruppe),  die Kontrollfahrt und direkt vor der Prüfung das so genannte Einturnen.
Einzelheiten zu diesen Modulen siehe Kategorie A (beschränkt).

Fahrerische Voraussetzung

Die fahrtechnische Voraussetzung zum absolvieren der Grundkurse ist, dass du selbstständig zum Grundkursareal bei Riedbach fahren kannst. Falls du niemanden kennst der dich in die Welt des Töfffahrens einweiht, können wir individuell eine Vorschulung vereinbaren, wo ich dich zu Hause oder beim Töffhändler abhole.

* Neu ab 8. Juni 2017:

Prüfungsfahrzeug:

Motorrad (ohne Seitenwagen) mit einer Motorleistung von mindestens 35 kW und zwei Sitzplätzen.

(Die bisherige Kubik-Mindestgrösse von 600 entfällt.)